Hans-Zulliger – Schule als Ausrichter und Teilnehmer

bei Fritz-Walter-Cup aktiv

In diesem Jahr meldeten gleich zwölf Schulen Mannschaften für den Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups der Förderschulen für den Bereich der ADD Koblenz. Daher mussten zwei Vorrundenturniere und ein Finalturnier ausgetragen werden, um den Teilnehmer am Landesfinale in Kaiserslautern zu ermitteln. Alle drei Turniere wurden durch die Hans-Zulliger-Schule in Koblenz-Lützel ausgerichtet. Am Ende setzte sich, nach überaus fairen und fußballerisch sehr ansprechenden Spielen, das Team des Gastgebers im Sechs-Meter-Schießen gegen die Janusz-Korczak-Schule aus Sinzig durch.



Beim Landesfinale erwartete die Mannschaft noch eine ganz besondere Überraschung durch die Organisatoren. Noch vor dem ersten Spiel stand eine Führung durch das legendäre Fritz-Walter-Stadion auf dem Programm. Die Schüler hatten unter anderem die Möglichkeit auf den Stühlen von Trainern und Spielern im Presseraum Platz zu nehmen, durch den Spielertunnel zu laufen und auf den an Spieltagen reservierten Plätzen der vier Helden von Bern zu sitzen.

Vielleicht noch durch den Besuch des Betzenbergs in Gedanken ging das erste Spiel unglücklich mit 1:2 verloren. Gegen den späteren Landessieger konnte im zweiten Spiel durch zwei Traumtore ein 2:2 erzielt werden. Damit belegte man in diesem Jahr den dritten Platz unter allen teilnehmenden Förderschulen in Rheinland-Pfalz. Ein respektables Ergebnis, welches die Mannschaft im nächsten Jahr noch einmal zu steigern versuchen wird.

Abschließend sei dem Fachberater Sport Herrn Thomas Müller für die Organisation und Durchführung der Turniere zum Regionalentscheid gedankt. An dieser Stelle unbedingt Erwähnung finden muss zudem sein Vorgänger Thomas Brühl, der die Organisation in allen Bereichen unterstützte und zudem Pokale für alle am Finale des Regionalentscheids teilnehmenden Mannschaften organisierte.